Unsere Motivation

Haende

Initiative „Kinder brauchen Zukunft … im Landkreis Gifhorn“

„Kinder brauchen Zukunft … im Landkreis Gifhorn“  ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Gifhorn und dem DRK-Kreisverband Gifhorn e.V.. Zusammen möchten wir allen Kindern im Landkreis Gifhorn die gleichen Chancen und Entwicklungsperspektiven ermöglichen.

Verarmte Kinder kann man sich in unserem Landkreis im ersten Moment nicht vorstellen. Doch auch hier, vor unserer Haustür, gibt es in Armut aufwachsende Kinder, deren kindliches Wohlergehen beeinträchtigt ist!

Darum unterstützen wir mit unserer Initiative Kinder aus Familien mit geringem Einkommen mit dem Ziel:

Benachteiligte Kinder stark machen für die Zukunft!

Unsere Initiative setzt sich mit verschiedenen Projekten dafür ein, die Chancen benachteiligter Kinder auf eine starke Zukunft zu erhöhen. Mit den  Projekten helfen wir den Kindern, ihre Kindheit unbeschwerter zu erleben und zu entdecken was ihnen liegt und Freude macht. Erlebnisse jenseits der familiären Probleme und gemeinsam mit anderen Kindern sollen neue Impulse geben und den Weg für eine eigene Lebensgestaltung öffnen.

Durch die finanzielle Unterstützung von Projekten und Maßnahmen in allen Kindertagesstätten im Landkreis Gifhorn, sollen gezielt und nachhaltig die Lebensbedingungen von benachteiligten Kindern verbessert und gefördert werden.

Folgende Projekte wurden dazu ins Leben gerufen (Stand: 9/2018):

Weitere Projekte:

  • JolinchenKids
    Wir unterstützen die AOK und die Volksbank BraWo-Stiftung bei der Durchführung des Projektes Jolinchen Kids in den Kindertagesstätten des Landkreises und der Stadt Gifhorn.
  • Kindergarten Plus
    Wir unterstützen den Lions Club Gifhorn und den Lions Club Wittingen, die beide auch die Finanzierung dieses Projektes in den Kindergärten sicherstellen, bei der Durchführung des Programms in den Kindertagesstätten des Landkreises Gifhorn.

 

 

Um die Unterstützung so unkompliziert und effizient wie möglich zu gestalten, gelten für unsere Projekte folgende Leitlinien:

  • Keine Direktzahlung an Eltern
  • Keine Verwaltungskosten
  • Unbürokratische Umsetzung
  • Lösungsorientierung
  • Transparenz
  • Unabhängigkeit von Bund & Land
  • Ehrenamtliche Mitwirkung in den Gremien der Initiative